Home Vitae/Werdegang Ihr Weg zu mir Impressum Datenschutzerklaerung

 
Mayer-3
 
Heilpraktikerin
 
Helena Mayer
 
Verfahren

 
Hier stelle ich Ihnen die von mir angewendeten Therapie-Verfahren vor.

 
Verfahren:   Irisdiagnose
Komplexhomöopathie und
Homöopunktur
Akupunktur und Klopfakupressur
Kinesiologie (Bewegungslehre)
Wirbelsäulen- und Gelenktherapie
Entschlackung, Entgiftung
Bindegewebsmassage
Psychotherapie nach dem
Heilpraktikergesetz
Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass die aufgeführten Therapien und Verfahren von der Schulmedizin nicht anerkannt sind und dass nicht der Eindruck erweckt werden soll, dass hier ein Heilungsversprechen abgegeben, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.
 
 
Irisdiagnose
 
Irismikriskop  
Irisdiagnose ist Beschau der Augen, in der Praxis wird sie durchgeführt mit Hilfe eines speziellen Mikroskopes.
 
Sie ist entstanden durch Beobachtung und durch systematische Forschung ergänzt worden. Irisdiagnose ist zu einem wertvollen und unverzichtbaren Diagnostikum für den Heilpraktiker geworden.
 
Es gab mehrere Begründer dieser Methode, wie zum Beispiel Josef Angerer. Die augendiagnostisch relevanten Zeichen, Strukturen, Pigmentation und biodynamische Hinweise geben dem Betrachter eine wichtige Möglichkeit, schon im Vorfeld der Erkrankungen die krankhaften Tendenzen des Patienten zu erkennen und rechtzeitig gegen diese Entwicklung etwas unternehmen zu können. Eine ganz besondere Bedeutung hat hierbei die Iriskonstitution, woraus die genetischkrankhafte Disposition für die Krankheitsbildung resultiert.
 
nach oben
 
Komplexhomöopathie und Homöopunktur
 
Homöopathie 1
Homöopathie 2
 
Homöopathie
 
Allgemeines
 
Die Homöopathie, altgriechisch – ähnlich, sowie páthos – Leid, Schmerz, ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, deren Gründer Samuel Hahnemann ist. Die Homöopathie wird seit dem Ende des 17. Jahrhunderts praktiziert.
 
Leitsatz der Homöopathie ist „ähnliches soll durch ähnliches geheilt werden ( similia similibus curentur ).“ Es ist so zu verstehen, dass es an Gesunden ähnliche Symptome hervorruft wie diejenigen, an denen der Patient leidet, wobei der ganze Mensch berücksichtigt wird, nicht nur sein physisches Leiden, z. B. sein Schmerz.
 
Die Ausgangsstoffe sind z. B. pflanzlicher und mineralischer Herkunft. Die Ausgangssubstanz wird der so genannten Potenzierung unterzogen, das heisst, dass die Substanz immer und immer wieder mit Wasser oder Alkohol verschüttelt oder mit Milchzucker verriebben wird, was besonders bei dem Ausgangsmaterial aus giftigen Substanzen wichtig ist.
 
nach oben
 
Komplexhomöopathie
 
Es handelt sich bei der Verabreichung um Präparate, die aus mehreren Ausgangsstoffen bestehen und in der Regel tief potenziert sind. Diese Präparate werden oral verabreicht oder auch in der Praxis gespritzt.
 
nach oben
 
Das letztgenannte nennt man:
 
Homöopunktur
 
Homöopunktur ist eine sinnvolle Kombination von Akupunktur und Homöopathie. Wie kann man sich das vorstellen? Es wird ein homöopathisches Mittel an bestimmte Akupunkturpunkte unter die Haut gespritzt. In meiner Praxis praktiziere ich die Homöopunktur nach Dr. med. Krautheimer. Möglich ist bei mir auch die Injektoakupunktur nach Dr. med. Steigerwald, die homöopathischen Mittel werden ebenfalls unter die Haut gespritzt oder auch nur in die Haut.
 
nach oben
 
Akupunktur
 
Akupunktur  
ist eine mechanische Einwirkung auf bevorzugte Punkte auf der Körperoberfläche in therapeutischer Absicht. Dazu werden verschiedene Akupunkturnadeln verwendet, zur Zeit hygienische Einmalakupunkturnadeln aus Stahl. Mittlerweile gibt es auch andere Möglichkeiten der Beeinflussung eines Akupunkturpunktes, zum Beispiel thermisch - durch die Wärmeeinwirkung, das nennt man Moxibustion. Hierbei wird eine Moxazigarre in bestimmter Entfernung an dem Punkt gehalten und verbrannt. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten dazu, wie zum Beispiel Moxakegel, in der neueren Geschichte auch Beeinflussung eines Punktes durch Lasereinwirkung.
 
Mehr zu der Geschichte der Akupunktur
 
Akupunktur gehört zu den alten Disziplinen. Die ersten gesicherten Schriften über die Anwendung der Akupunktur und Moxibustion in China gehen in die 1. Han-Zeit ( das 2. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung ) zurück. Auch die Materialien der Akupunkturnadeln wandelten im Laufe der Jahrtausende. Ganz am Anfang bedienten sich die Akupunkteure der Nadeln, die sie sich aus ihnen zugänglichen Materialien herstellten, zum Beispiel aus den Knochen der Tiere. Später verwendete man Nadeln aus Gold und Silber. Jetzt verwendet man vor allem Einmalnadeln aus Stahl. Das ist eine sehr praktische, hygienische Angelegenheit.
 
Im Laufe der Zeit wurden auch andere Akupunkturarten als die Ganzkörperakupunktur entwickelt. Die bekannteste dieser anderen Arten ist die Ohrakupunktur, es gibt aber auch zum Beispiel die Schädelakupunktur nach Yamamoto, Handakupunktur und andere sogenannte Mikrosysteme.
 
nach oben
 
Klopfakupressur
 
Geschichtliches
 
Ende der 1970-er Jahre beschäftigte sich E. Callahan mit einer Therapie, die sich aus der klinischen Psychologie, der traditionellen chinesischen Medizin ( Akupunktur ) und der Kinesiologie zusammensetzte . Er nannte sie TFT (Tought Field Therapy), praktische Gedankentherapie.
 
Aus dieser Therapie entwickelten sich seit den 1980-er Jahren mehrere Varianten , wie z.B. MET ( Meridian emotionale Therapie ) oder EFT ( Emotional Freedom Techniques ).
 
Grundlegendes
 
Nach einer vorausgegangener Anamnese ( Befragung ) werden körperliche und psychische Beschwerden gedanklich und emotional fokussiert. Vereinfacht gesagt, es wird nach einem bestimmten Schema auf bestimmte Meridianpunkte geklopft. Das bewirkt einen Ausgleich des Energiesystems des Patienten, seine Beschwerden werden gelöscht.
 
nach oben
 
Kinesiologie (Bewegungslehre)
 
Allgemeines
 
Kinesiologie ist eine alternativmedizinische Methode, griechisch kinesis „Bewegung“ und griechisch logos „Wort, Lehre“ bedeutet.
 
Geschichtliches
 
Gründer der Kinesiologie ist der amerikanische Chiropraktiker Georg Goodheart. Sie wurde entwickelt in den 1960-er Jahren. Mit dem Begriff Kinesiologie sind auch andere Namen verbunden, wie z. B. John Diamond, Dr. Günther Klinghardt, John Thie, um einige zu nennen, je nach der Kinesiologierichtung.
 
Grundlegendes
 
Säule der kinesiologischen Arbeit ist der sogenannte Muskeltest, der zur Diagnose als auch zur Therapie verwendet wird. Es handelt sich um ein Biofeedbacksystem. Man geht davon aus, dass sich gesundheitliche Störungen als Schwäche bestimmter Muskelgruppen manifestieren. Im Prinzip kann man den einen oder anderen Muskel für diese Arbeit verwenden, aber man nimmt gerne den Schultermuskel, weil er sich dazu am Besten eignet. Die Kinesiologie stellt ein ganzheitliches Verfahren dar, die Befunde sind nicht einfach isoliert zu sehen, sondern im Zusammenhang mit emotionalen, als auch mentalen Einflüssen und Abhängigkeiten.
 
Aktuelles
 
In meiner Praxis wird die neuartige biologisch-medizinische Kinesiologie nach dem Heilpraktiker Günther Dobler praktiziert. Es ist eine Art Kinesiologie, die für eine Heilpraktikerpraxis gut geeignet ist. Entstanden ist sie aus der angewandten Kinesiologie ( AK, applied kisesiology ).
 
nach oben
 
Wirbelsäulen- und Gelenktherapie
 
Allgemeines
 
Die Dorntherapie, auch Dornmethode genannt, ist eine komplementärmedizinische Methode zur Behandlung der Wirbelsäule, wobei man von der Beinlänge ausgeht.
 
Gründer der Dorntherapie ist der Allgäuer Landwirt Dieter Dorn. Entstanden ist sie Mitte der achtziger Jahre. Durch die aus der Wirbelsäule austretenden Nervenpaaren gibt es eine Verbindung zu den Organen und Gewebebereichen, welche man sich therapeutisch zunutze macht.
 
Grundlegendes
 
Der Begriff der Dorntherapie ist verbunden mit dem Begriff der Bräußmassage zur Lockerung der Muskulatur des Patienten und wird entweder vor oder nach der Dorntherapie angewendet.
 
nach oben
 
Entschlackung, Entgiftung
 
Eine sehr große Rolle kommt meiner Meinung nach in unserer hektischen und schnelllebigen Zeit der Entschlackung und der Entgiftung zu. Unsere Essgewohnheiten, unsere Trinkgewohnheiten und unsere Lebensweise haben sich im allgemeinen sehr zu unseren Ungunsten entwickelt. Viele Altersgenossen essen zu viel, zu schnell, trinken das Unpassende und bewegen sich zu wenig. Dazu kommt noch negativer Stress. So war es nicht immer. Dies Alles geht nicht einfach an uns vorbei, sondern hinterlässt unerwünschte Spuren in unserem Körper.
 
Was unser Essen betrifft
 
Früher hat man selber mit frischen Lebensmitteln gekocht. Heute isst man Tiefgefrorenes, viel Fastfood und Fertiggerichte mit Farbstoffen, Aromastoffen, Geschmacksverstärkern, künstlichen Konservierungsstoffen etc. Unsere Nahrung enthält zu viel Fettes, zu viel Süßes und das schon seit Kindesbeinen an.
 
Was unser Trinken betrifft
 
Früher tranken die Leute vorwiegend Wasser. Heutzutage trinken schon die kleinen Kinder Cola und andere zuckerhaltige Getränke. Die meisten Menschen trinken nicht nur Falsches, sondern auch zu wenig.
 
Was unsere Bewegung betrifft
 
Früher bewegten sich die Leute viel. Vor Jahrhunderten gingen die Menschen im Durchschnitt mehrere Kilometer am Tag. Heutzutage geht jeder Mensch, laut Statistik, im Durchschnitt täglich nur ca. 800 m. Das bedeutet, dass nicht einmal jeder Mensch jeden Tag 800 m geht.
 
Das ist aber noch nicht alles. Dazu einige weitere Beispiele:
 
Auch die Umwelt ist längst nicht mehr das, was sie einmal war. Laut Statistik wird der Mensch am Tag aus der Luft mit ca. 2000 verschiedenen Stoffen belastet. Dabei handelt es sich nicht immer um Natursubstanzen, mit denen man konfrontiert wird.
 
Zusätzlich ist jeder Mensch, Tag und Nacht, verschiedenen Strahlen ausgesetzt. Manche Patienten haben damit Probleme, ohne dass sie es wissen. Wir sind auch einer ständigen Lärmbelastung ausgesetzt. Laut Statistik ist Nürnberg die lauteste Stadt in Deutschland.
 
Noch ein weiteres Beispiel: Kosmetik
 
Eine bekannte Tatsache ist, dass Stoffe auch durch die Haut in den Körper gelangen. So sollten in der Kosmetik nur Stoffe sein, die man theoretisch auch essen könnte. Ist uns dies bewußt?
 
Und zum Schluss
 
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Mensch als solcher zum Glück sehr viel verträgt, aber wenn das „Fass“ voll ist, läuft es über.
 
Wenn jemand keine Zeit hat, jetzt für seine Gesundheit etwas zu tun, wird er eines Tages sich Zeit nehmen müssen, etwas gegen seine Krankheit tun zu müssen.
 
nach oben
 
Bindegewebsmassage
 
In meiner Praxis wird die Bindegewebsmassage nach Dr. med. Renate Collier durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine sanfte Massageform, die aus Teilmassagen wie Kopf – Nacken, Rücken, Beine und Bauch besteht.
 
Zum Beispiel ist es auch möglich, sich nur den Kopf – Nacken oder Kopf – Nacken – Rücken massieren zu lassen.
 
Diese Massageart kann im Rahmen der Entschlackung und/oder Entgiftung in Anspruch genommen werden.
 
nach oben
 
Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz
 
Allgemeines
 
Der Mensch besteht nicht nur aus dem physischen Körper, sondern auch aus anderen Ebenen, wie z. B. der emotionalen und mentalen Ebene. Zwischen den Ebenen gibt es eine Wechselwirkung. Der Heilpraktiker geht ganzheitlich vor und somit ist es wichtig, dass er auch Einfluss auf andere Ebenen ausübt.
 
Grundlegendes
 
Ziel des Heilpraktikers ist es, ganzheitlich zu arbeiten. Zum Erreichen dieses Zieles wird in meiner Praxis vorwiegend Gesprächstherapie angewendet. Eventuell ergänzt durch weitere, oben genannte Verfahren.
 
nach oben


 
Home Vitae/Werdegang Ihr Weg zu mir Impressum Datenschutzerklaerung


 
Copyright © Helena Mayer. All rights reserved.
Diese Seite wurde am 12. April 2011 erstellt
und am 24. Mai 2018 zuletzt bearbeitet.